WÄHLEN GEHEN - DEMOKRATIE STÄRKEN GEGEN RECHTS!

Unter der Überschrift "Der Stolz des G.Merz,MdL - 7 Fragen" fordert mich der Kreisverband Gießen der AfD - oder der kluge Kopf, der dort hinter den Posts steckt - auf, Stellung zu beziehen zu der friedlichen Aktion der Jusos und anderer rund um die Info-Stände der AfD auf dem Seltersweg.

Ich habe nicht die Absicht, diese Fragen zu beantworten, nicht in erster Linie, weil ich manche gar nicht beantworten könnte, sondern vor allem, weil ich mir von Leuten, auf deren Seiten ich beliebig oft beleidigt und bedroht werden darf, keine, aber auch gar keine Fragen stellen lasse, schon gar keine im Stile von Kardinal-Großinquisitoren.

Gerne allerdings beantworte ich die Fragen 6 und 7:

"6. Von Ihnen stammt der verbriefte und weit bekannte Aufruf zu 'Aktionen gegen die AfD und deren Sympathisanten'. Wie stehen Sie zu der Tatsache, dass spätestens ab jetzt jeder Anschlag gegen die AfD auch mit Ihrem Namen in Verbindung gebracht wird?"

Ich habe nicht zu "Aktionen" gegen die AfD aufgefordert, schon gar nicht zu Anschlägen. Wer dergleichen behauptet lügt! Ich werde gegen dergleichen Behauptungen mit allen mir zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln vorgehen. Ich habe zu einem Bündnis aller demokratischen Parteien und aller anständigen Bürgerinnen und Bürger gegen die AfD aufgerufen, das Ergebnis ist die gemeinsame Plakataktion.

Zum Beschmieren des Hauses des AfD-Spitzenkandidaten folgendes: Ich halte Sachbeschädigung nicht für ein Mittel der Politik, das war schon immer so. Ich verurteile, dass mit solchen Handlungen die Privatsphäre von Menschen angegriffen wird, so wie übrgens auch meine mit dem auf der Homepage der AfD zu findenden Hinweis, man wisse wo ich wohne. Und ich halte diese Schmiererei für eine grobe politische Dummheit.

"7. Ist ein schlechtes Gewissen ein gutes Ruhekissen - oder haben Sie keins (wir meinen natürlich ein Ruhekissen)?"

Das ist natürlich wirklich sauwitzig, diese subtile Ironie, dieses feinsinnige Spielen mit Worten! Hier ist meine Antwort: Ob ein schlechtes Gewissen ein gutes Ruhekissen ist, müssten Sie von der AfD besser wissen als ich, denn wenn Sie ein Gewissen hätten und nicht nur die niederen Instinkte, die sich in jeder Ihrer offiziellen Äußerungen und vor allem in den zugelassenen Kommentaren zu Ihren Äußerungen austoben, dann müsste es schlecht sein. Mein Gewissen jedenfalls - zumindest mein politisches - ist sehr ruhig, solange ich mir sagen kann, alles mir Mögliche getan zu haben, um die Geistes(nun ja!)haltung, die aus jeder ihrer Äußerungen spricht, bekämpft zu haben.

Und sie sind ja wirklich liebenswerte Zeitgenossen, wie der letzte Satz zeigt:

"Herr Merz...an dieser Stelle sollte noch ein spezieller Satz folgen. Aber die liebe Parteifreundin R. aus Nordhessen hat uns nahegelegt, die Form zu wahren. Auch wenn es schwerfällt."

Das glaube ich ausnahmsweise auf's Wort.