Aktuelle Meldung

Gerhard Merz (SPD): Schlaglochsanierung reißt neue Löcher in den städtischen Haushalt

22.02.2011

„Selbstbeweihräucherung mit Griff in die kommunalen Kassen, das verbirgt sich hinter der vollmundigen Ankündigung des sogenannten „Winterschädenreparaturprogramms“ der Landesregierung. Neue Finanzlöcher werden aufgerissen, um marode Straßenlöcher zu sanieren. Wer sich jetzt über Geld vom Land freut, der wird spätestens bei den fehlenden Mitteln im Rahmen des Finanzausgleiches 2012 sein böses Erwachen erleben.

Merz (SPD): Besorgnis wegen Entwicklung beim hessischen Rundfunk

16.02.2011

Initiative im Landtag angekündigt

Gerhard Merz (SPD): Abermals krähte der Samen-Hahn…..

15.02.2011

Durchsichtiges Wahlkampfmanöver der CDU beim Thema „Samen-Hahn“

Merz (SPD): Es geht um das ‚Prinzip Rausch’

14.02.2011

Möller bestätigt SPD-Position/“Ein Schlag ins Gesicht der Koalitionspartner.“

Verantwortung für das Ganze!

07.02.2011

SPD-Parteitag verabschiedet Wahlprogramm 2011/Merz: „Wir wollen stärkste Kraft werden.“/ Eine Mehrheit für Dietlind Grabe-Bolz

Besuch bei der Arbeiterwohlfahrt im Falkweg in Gießen

30.12.2010

Anfang November 2010 war der Ortsve­rein Gießen-Süd zu Gast bei der Arbei­terwohlfahrt im Falkweg 8.

Die AWO ist wie Caritas, Diakonie, Parität und das Rote Kreuz eine der großen sozi­alen Wohlfahrtsorganisatio­nen, allerdings ist die AWO seit ihrer Grün­dung in der Weimarer Republik eng mit unserer SPD verbunden.

Merz (SPD): „Weitere Verlagerungen weg vom Telekom-Standort Gießen sind nicht hinnehmbar!“

08.12.2010

Parteitag verabschiedet Liste für den Kommunalwahlkampf

03.12.2010

Auf ihrem Stadtverbandsparteitag im Bürgerhaus zu Kleinlinden hat die Gießener SPD vier Monate vor den anstehenden Kommunalwahlen ihre Kandidatenliste zur Stadtverordnetenversammlung verabschiedet.

Merz stellt SPD-Plakat zum Thema Bürgerbeteiligung vor

16.11.2010

Merz (SPD): „Das Vorgehen beim Bahnhofsvorplatz ist beispielhaft für den schlechten Umgang der Koalition mit den Bürgern unserer Stadt“

Der SPD-Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzende Gerhard Merz hat soeben vor dem Parteihaus in der Grünberger Straße ein Kampagnenplakat der Gießener Sozialdemokraten zum Thema Bürgerbeteiligung und Bahnhofsvorplatz vorgestellt. Das Plakat zeigt die historische Sandsteintreppe am Gießener Bahnhofsvorplatz, um die sich in den vergangenen Wochen die Gemüter in der Bürgerschaft und der Stadtverordnetenversammlung erregten.

Merz (SPD): Bürger ernst nehmen, Denkmalschutz beachten

15.10.2010

SPD fordert Koalition und Magistrat zu Korrekturen bei Planungen zu Bahnhofsvorplatz auf

Pages

Subscribe to Aktuelle Meldung