Aktuelle Meldungen Gerhard Merz

GERHARD MERZ (SPD): „KAISERS MANÖVRIERT SICH IMMER WEITER INS ABSEITS“

Gerhard Merz - 02.03. 2016

„Unsäglicher Ghetto-Vergleich zeigt, dass der Mieterverein als ernstzunehmender Gesprächspartner zunehmend ausfällt.“

GERHARD MERZ (SPD): „KAISERS MANÖVRIERT SICH IMMER WEITER INS ABSEITS“

Gerhard Merz - 02.03. 2016

„Unsäglicher Ghetto-Vergleich zeigt, dass der Mieterverein als ernstzunehmender Gesprächspartner zunehmend ausfällt.“

Bei Problemen Ansprechpartner für mehr als Zehntausend Menschen im Landkreis Gießen

Gerhard Merz - 25.02. 2016

MdL Gerhard Merz besucht VdK Geschäftsstelle in Gießen

„12.900 Menschen im Landkreis Gießen sind Mitglied des Sozialverbands VdK“, erläuterte VdK-Kreisvorsitzender Horst Weitze dem Gießener Landtagsabgeordneten Gerhard Merz, „allein in der Stadt Gießen hat der VdK 2.100 Mitglieder, im Bezirk Hessen-Thüringen mehr als eine Viertelmillion.“

Bei Problemen Ansprechpartner für mehr als Zehntausend Menschen im Landkreis Gießen

Gerhard Merz - 25.02. 2016

MdL Gerhard Merz besucht VdK Geschäftsstelle in Gießen

„12.900 Menschen im Landkreis Gießen sind Mitglied des Sozialverbands VdK“, erläuterte VdK-Kreisvorsitzender Horst Weitze dem Gießener Landtagsabgeordneten Gerhard Merz, „allein in der Stadt Gießen hat der VdK 2.100 Mitglieder, im Bezirk Hessen-Thüringen mehr als eine Viertelmillion.“

WÄHLEN GEHEN - DEMOKRATIE STÄRKEN GEGEN RECHTS!

Gerhard Merz - 24.02. 2016

Unter der Überschrift "Der Stolz des G.Merz,MdL - 7 Fragen" fordert mich der Kreisverband Gießen der AfD - oder der kluge Kopf, der dort hinter den Posts steckt - auf, Stellung zu beziehen zu der friedlichen Aktion der Jusos und anderer rund um die Info-Stände der AfD auf dem Seltersweg.

WÄHLEN GEHEN - DEMOKRATIE STÄRKEN GEGEN RECHTS!

Gerhard Merz - 24.02. 2016

Unter der Überschrift "Der Stolz des G.Merz,MdL - 7 Fragen" fordert mich der Kreisverband Gießen der AfD - oder der kluge Kopf, der dort hinter den Posts steckt - auf, Stellung zu beziehen zu der friedlichen Aktion der Jusos und anderer rund um die Info-Stände der AfD auf dem Seltersweg.

ZUR KRITIK DER KRITISCHEN KRITIK oder WIE HERR BERGHÖFER DIE AfD BEKÄMPFEN WILL!

Gerhard Merz - 21.02. 2016

Unter der Überschrift „Sie lernen es einfach nicht“ hat der Lokalredakteur des „Gießener Anzeiger“ Ingo Berghöfer zu einer Philippika gegen den Umgang der zu einem Aktionsbündnis „Wählen gehen – Demokratie stärken“ zusammengeschlossenen Parteien und Wählergruppen ausgeholt. Die soll nicht unkommentiert bleiben.

ZUR KRITIK DER KRITISCHEN KRITIK oder WIE HERR BERGHÖFER DIE AfD BEKÄMPFEN WILL!

Gerhard Merz - 21.02. 2016

Unter der Überschrift „Sie lernen es einfach nicht“ hat der Lokalredakteur des „Gießener Anzeiger“ Ingo Berghöfer zu einer Philippika gegen den Umgang der zu einem Aktionsbündnis „Wählen gehen – Demokratie stärken“ zusammengeschlossenen Parteien und Wählergruppen ausgeholt. Die soll nicht unkommentiert bleiben.

Gerhard Merz und Nancy Faeser (SPD): Landesregierung will kein Aktionsprogramm im interdisziplinären Bereich

Gerhard Merz - 18.02. 2016

Der sozial- und integrationspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Gerhard Merz und die innenpolitische Sprecherin Nancy Faeser im Nachgang der heutigen Ausschusssitzung im Hessischen Landtag kritisiert, dass keine parteiübergreifende Einigung für einen Aktionsplan gegen Salafismus und politisch-religiösen Extremismus erzielt werden konnte. „Wir hatten eine sehr umfangreiche und für die weitere politische Arbeit überaus hilfreiche Anhörung zu dem Thema Islamismus und Salafismus im Januar 2015. Wir hätten uns gerne bei diesem wichtigen Thema auf eine gemeinsame Gangart verständigt.

Gerhard Merz und Nancy Faeser (SPD): Landesregierung will kein Aktionsprogramm im interdisziplinären Bereich

Gerhard Merz - 18.02. 2016

Der sozial- und integrationspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Gerhard Merz und die innenpolitische Sprecherin Nancy Faeser im Nachgang der heutigen Ausschusssitzung im Hessischen Landtag kritisiert, dass keine parteiübergreifende Einigung für einen Aktionsplan gegen Salafismus und politisch-religiösen Extremismus erzielt werden konnte. „Wir hatten eine sehr umfangreiche und für die weitere politische Arbeit überaus hilfreiche Anhörung zu dem Thema Islamismus und Salafismus im Januar 2015. Wir hätten uns gerne bei diesem wichtigen Thema auf eine gemeinsame Gangart verständigt.

Pages