Gerhard Merz: »Gießen ist meine Kragenweite«